„Geiz ist geil Mentalität“ auch im Gesundheitssektor

Nach Auskunft der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen orientieren sich gesetzlich Krankenversicherte bei der Kassenwahl hauptsächlich am Zusatzbeitrag. Dies belegten auch die Verluste und Gewinne einzelner Krankenkassen, schreibt „Die Welt“ in ihrer Ausgabe vom 17. Mai 2016. Die DAK – mit einem Zusatzbeitrag von 1,5 Prozent derzeit die zweitteuerste Krankenkasse – verlor in den ersten drei Monaten des neuen Jahres fast 150.000 Kunden.

Ein Beleg mehr für die Preissensitivität der deutschen Patienten. Die „Geiz ist geil Mentalität“ findet auch im Gesundheitssektor statt.

Startseite

Related Posts